1. lebexund.jetzt
  2. Blog
  3. Gesundheit
  4. Blogartikel
Teilen

Salbei zum Trinken und Gurgeln lindert Halsschmerzen

Salbei zum Trinken und Gurgeln lindert Halsschmerzen  - lebexund.jetzt
Adobe Stock/Sunny Forest

Er ist vitaminreich, wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und desinfizierend: Salbei. Wie man die silbrig-grauen Blätter in seine Hausapotheke integriert, weiß Manfred Neuhold, Autor des Buchs "Das Kräuter ABC".

Werbung

"Wie kann ein Mensch sterben, wenn er Salbei im Garten hat?“, fragt ein Merkvers aus dem 13. Jahrhundert etwas großspurig. Aber es stimmt schon: Salbei sei ein Kraut, das bei vielen gesundheitlichen Problemen Abhilfe schaffe, betont Pflanzen-Experte Manfred Neuhold im Buch „Das Kräuter ABC“.

Salbeitee ist gut bei Atemwegsinfekten

Die meisten Racheninfekte sind viral bedingt, es gibt also keine Therapie im eigentlichen Sinn. Man setzt also rein auf eine symptomatische Behandlung. Hilfreich dabei ist Salbei. Er senkt das Fieber und lindert Halsschmerzen – ob beim Trinken oder beim Gurgeln. Der botanische Name für Salbei lautet übrigens „Salvia“ und leitet sich somit lateinischen Wort salvare für heilen ab. Er enthält jede Menge ätherischer Öle, die unterschiedlichste Wirkungen habe.

Salbeitee wirkt fiebersenkend, leicht desinfizierend und lindert Halsschmerzen

Er kann getrunken oder zum Gurgeln verwendet werden. Das ist besonders von Vorteil, wenn Kinder gurgeln, denn es macht nichts aus, wenn ein Teil geschluckt wird. Als Gurgelmittel bekämpft Salbei Entzündungen im Mund, Hals und beim Zahnfleisch, da das ätherische Öl die Schleimhäute beruhigt. Die entzündungshemmende und reinigende Wirkung des Salbeis kann man auch bei Zahnfleischentzündungen nutzen.

Salbei-Gurgelwasser

Würziges Wasser zum Gurgeln, perfekt für die kalte Jahreszeit.
Zutaten:
5 g Salbei
1 Stk. Zimtstangen
1 l Wasser

Weitere Anwendungsgebiete für Salbei

Als Tinktur kann der Salbei auch äußerlich zur Behandlung von offenen Hautstellen und Abszessen aufgetragen werden. Wer seine Haare stärken will, kann sie mit Salbei spülen. Die Aromen durch die ätherischen Öle können nicht nur Schweißgeruch übertünchen, sondern auch die Bildung vermindern.

In Topfkultur wächst Salbei das ganze Jahr über, im Garten rät Neuhold zu einem sonnigen und sandigen Platz.

Buchtipp:

Werbung

Manfred Neuhold: Das Kräuter ABC
Alles über Kräuter und ihre Verwendung in Küche, Kosmetik und Hausapotheke.
Kleine Zeitung Edition

Diesen lebexund.jetzt Beitrag empfehlen:

Interessante Ärzte

Premiumeintrag

Hier werden Premiumeintrag Ärzte angezeigt.

mehr zu Premiumeintrag