1. lebexund.jetzt
  2. Blog
  3. Vorsorge
  4. Blogartikel
Teilen

Kann man mit Pflanzenkraft das Cholesterin senken?

Kann man mit Pflanzenkraft das Cholesterin senken? - lebexund.jetzt
Adobestock/Галина Сандалова

Die Frage, ob sich das „böse“ Cholesterin (LDL) von der Ernährungsweise beeinflussen lässt, beantworten Mediziner mit Ja. Allerdings ist der Einfluss, den man nehmen kann, nicht immer sehr groß.

Werbung

Hohes Cholesterin ist eine Gefahr für unsere Blutgefäße. Das Thema insgesamt ist ein komplexes. „Essünden" mit Nüssen, Äpfeln und Co. entgegenzusteuern, ist aber in jedem Fall sinnvoll.

Werbung

Walnüsse. Eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigt: Wer 43 Gramm Walnüsse pro Tag isst, verbessert seinen Fettstoffwechsel und senkt das schlechte Cholesterin um etwa fünf Prozent.

Äpfel.
Bei Probanden einer Studie aus dem Jahr 2011 zeigte sich folgender Effekt: 75 Gramm getrocknete Apfelscheiben pro Tag ließ das LDL-Cholesterin binnen eines halben Jahres um 23 Prozent sinken.

Grüner Tee.
Grüntee aus China und Japan sowie der halbfermentierte Oolong-Tee aus Taiwan hemmen die Aufnahme von Fetten aus der Nahrung. Vier Tassen pro Tag haben positive Effekte aufs Cholesterin.

Ingwer. Ingwer senkt die Cholesterinwerte durch seine Gingerole. Die therapeutisch wirksame Dosis beginnt bei zwei Gramm pro Tag.

Diesen lebexund.jetzt Beitrag empfehlen:

Interessante Ärzte

Premiumeintrag

Hier werden Premiumeintrag Ärzte angezeigt.

mehr zu Premiumeintrag